KAPFTURMBAU ZU FELDKIRCH

Kapfturm bringt mehr Verkehr und weniger Grün in der Stadt.

Die SPÖ spricht sich gegen Grundabtreung und Umwidmung im Bereich des ehemaligen Gasthauses Kapf aus.

 

Der Bereich des ehemaligen GH Kapf samt nördlich anschließende Grundfläche ist Baufläche-Mischgebiet.

 

Dann gibt es Teilflächen Freifläche-Freihaltegebiet die tw sogar in der Landesgrünzone liegen. Deren Widmung ist jedenfalls beizubehalten. 

 

Die geplante Flächenwidmung ist die Grundlage für ein reichlich überdimensioniertes Bauprojekt an einer neuralgischen Stelle der Stadt, welche weder mehr Verkehr noch weniger Grün verträgt. Die SPÖ Feldkirch schließt sich nicht der Profitlogik der Betreiber an sondern mahnt einmal mehr, wertvolle Freiflächen, noch dazu in unmittelbarer Altstadtnähe auch als solche zu belassen. Sogar ein für uns absolutes Tabu, nämlich die die Landesgrünzone, soll in Mitleidenschaft gezogen werden. 

 

 

Eine Antwort zu “KAPFTURMBAU ZU FELDKIRCH”

  1. Momo Hollerer sagt:

    Liebe SPÖ.

    Seit ich denken kann wähle ich Rot. Meine Eltern sind einfache Arbeiter, ich bin einfache Angestellte. Als Kind war ich jedes Jahr im Ferienlager der Kinderfreunde und bis zu meiner Jugend Betreuer bei den Roten Falken. Ich bin quasi Purpur-Rot!

    Genau deshalb kann ich nicht nachvollziehen, was zur Zeit mit der SPÖ passiert?!

    Ich verstehe dass Einwanderung und Klima wichtige Themen sind. Wir sind alle gut beraten, diese Dinge dringend anzugehen. Dennoch war die SPÖ immer eine soziale Arbeiterpartei. Sozial & menschlich aber auch stark und bodenständig.

    Wo sind die Themen die uns – den „Pöbel“ – jetzt gerade betreffen? Arbeitslosigkeit? Leistbares Wohnen? Korruptionsbekämpfung? Soziale Gerechtigkeit?

    Es ist gut, bedacht zu sein und es muss auch in der Diskussion ein gewisses Maß an Niveau und Respekt vorhanden bleiben. Aber es ist Zeit das wir „Roten“ endlich wieder aufstehen und uns wehren!
    Die Menschen haben genug von der Ausbeutung durch die ÖVP! Jetzt wäre es an der Zeit, diese Themen wieder auf die Fahnen zu schreiben! Wir brauchen Sie – JETZT!!

    Freundschaft, Ihre – trotzdem noch – treue Wählerin!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.